Der Begriff „Weltraumwetter“ beschreibt die veränderlichen Bedingungen im erdnahen Weltraum, die technische Systeme im Weltraum und auf der Erde beeinträchtigen können. Die Hauptursache von Störungen unseres Weltraumwetters sind energetische Ausbrüche von der Sonne. Das Observatorium Kanzelhöhe für Sonnen- und Umweltforschung der Universität Graz führt regelmäßige, hochqualitative Beobachtungen der Sonne durch.

Mittels automatisierter Bilderkennungsmethoden werden Strahlungsausbrüchen in Echtzeit in den Beobachtungsdaten detektiert und Warnmeldungen ausgesandt. Das Observatorium Kanzelhöhe ist die österreichische Vertretung im internationalen ISES Weltraumwetter-Netzwerk und die europäische Kernstation zur Sonnenbeobachtung im Rahmen des SSA Weltraumwetter-Programms der Europäischen Weltraumbehörde ESA.

News

  • Geringe Sonnenaktivität

Unbekannte Flugobjekte ...

Immer wieder, so ca. 1 mal im Monat, kreuzen zufällig irgendwelche Flugobjekte unsere Visierlinie. Wir suchen diese Bilder extra heraus, da sie, wenn auch nicht wissenschaftlich wertvoll, doch schön zum Anschauen sind. Im Winter häufen sich diese Begegnungen, da die Sonne tiefer steht und somit das beobachtete Luftvolumen ansteigt.

Mit diesen Bildern verabschieden wir uns vom Jahr 2014 und wünschen allen Besuchern unserer Seite ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015!

Impressum